Facharzt für Innere Medizin <br> Dr. med. Thomas Butzengeiger Facharzt für Innere Medizin

Dr. med. Thomas Butzengeiger

Unsere Sprechzeiten

Montag, Dienstag
und Donnerstag

von 08:00 bis 12:00 Uhr und
von 15:00 bis 17:30 Uhr
Mittwoch und Freitag
von 08:00 bis 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Facharzt für Innere Medizin

Dr. med. Thomas Butzengeiger

Ruhrallee 50
45138 Essen

Telefon: (0201) 26 28 39
Telefax: (0201) 3 61 27 93

Schreiben Sie uns

Patienteninformation

Aktuelles zum Thema "Vorsorgeuntersuchungen"

Im Rahmen der Vorsorge- und Gesundheitsuntersuchungen haben Sie sicherlich schon von einigen Zusatzuntersuchungen gehört.

Im Folgenden einige aus meiner internistischen Sicht sinnvolle Untersuchungen:

PSA: Prostata spezifisches Antigen.
So genannter Tumormarker. Blutuntersuchung, dient der Früherkenung von Prostatakrebs. Ergänzung zu Vorsorgeuntersuchung bei Männern. Nicht stattdessen!

Preventtest:
Stuhltest. Moderner Nachweis von Blutspuren aus dem Stuhlgang. Ersetzt den alten Pappkärtchentest, der bis zu 40% fehlerhaft ist. Falls positiv, bitte unbedingt eine Magen- und Darmspiegelung durchführen lassen!

M2PK-Test: Stuhltest zum Nachweis von Polypen- bzw. Tumorbestandteilen. Sinnvolle Ergänzung zum Prevent Test. Das was blutet muß kein Tumor sein, aber da was bösartig ist oder werden könnte muß nicht bluten.
(Abbildung eines M2PK Tests)

BTA Test: Urintest zum Nachweis von Tumor - bzw. Polypenbestandteilen zur Früherkennung von bösartigen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern: Dient der zusätzlichen Information ob eine medikamentöse Therapie bei Cholesterinerhöhung sinnvoll ist. Mit einem hochauflösendem Ultraschallkopf können kleinste Verkalkungen oder Cholesterinablagerungen erkannt werden und es kann die Wandstärke der inneren Gefäßwand ausgemessen werden. Es ist bekannt, dass ab einem bestimmten Ausmaß der Wandverdickung das Risiko für Gefäßschäden mit evtl. daraus resultierenden Durchblutungsstörungen zunimmt.

Micral Test: Hochempfindlicher Eiweißnachweis, der frühzeitig Nierenschäden bei Diabetes und Bluthochdruck aufdeckt.

Homozystein:
Bluttest. Besonderes Bluteiweiß. Zeigt das Risiko für Blutgefäßverkalkungen an.

HDL / LDL Cholesterin:
Bluttest. Sinnvoll z.B. bei grenzwertiger Cholesterinerhöhung, um das Risiko einer Gefäßablagerung einschätzen zu können.



Infokasten Magen-Darmerkrankungen:

Alle bösartigen Magen-Darmerkrankungen gehen von der Innenseite, also von der Schleimhautschicht, aus.
Diese ist schmerzunempfindlich, so dass bei bösartigen Erkrankungen in der Regel erst Beschwerden auftreten, wenn der Tumor nach außen durchgewachsen ist.
Die Außenseite der Organe ist sehr schmerzempfindlich. Deswegen sind Vorsorgeuntersuchungen so wichtig, insbesondere, wenn in der Familie Magen- und Darmtumore aufgetreten sind.
Bei Schleimhautentzündungen oder Geschwüren sind rasch alle Schichten betroffen, und es treten schnell Beschwerden auf.



Basiswissen: Patienteninformationen zu verschiedenen Themen


+ Eiweißreiche Kost: hilft Abnehmen

+ Proteinreiche Diät: Hoher Gewichtsverlust

+ L-Carnitin: hilft beim Abnehmen

+ FIT: durch die nasskalte Jahreszeit!

+ Patiententestament: beizeiten an den Ernstfall denken

+ Ozon-Sauerstoff-Therapie: Basistherapie im Bereich der Naturheilverfahren

+ Gesundheitsvorsorge: Check up Ihrer Gesundheit